Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Danke für die schwierigen Menschen. Sie zu lieben, wie Gott sie liebt verändert, verblüfft und verwandelt mein Herz täglich

Fordert dich das heraus? Gut so. Dann nimm die Gelegenheit beim Schopf und fang damit an, Gottes Liebe durch dich in deine schwierigen Beziehungen fließen zu lassen. Was du in eine Beziehung einbringst, das ist dann auch drin. Es ist deine Entscheidung, was in deinen Beziehungen stattfindet:

Annahme oder Ablehnung. Distanz oder Akzeptanz. Innerer Abstand oder Herzensnähe. Verweigerung oder Hingabe. Lüge oder Wahrheit. Hintenrum oder Aufrichtigkeit. Feindseligkeit oder Freundlichkeit. Separität oder Intimität. Gefängnis oder Freiheit. Kleinlich oder großzügig. Verrat oder Loyalität. Untreue oder Treue. Verurteilung oder Vergebung. Hass oder Liebe.

Du kannst niemanden verändern. Und du kannst Gott nicht überreden oder manipulieren, für dich und deine Zwecke jemanden zu verändern. Das wäre Hexerei. Er lässt in seiner Liebe jedem seinen freien Willen.

Der Einzige, der sich verändern und der entscheiden kann, dass Gott in ihm etwas verändern darf, BIST DU!

Bist du bereit, durch die Veränderung deines Inneren deine Beziehungen zu verbessern, ja zu erneuern?

Wenn ja, dann freut sich dein Daddy besonders, denn dann hat er ab jetzt einen Weg, um seine Liebe in das Leben dieser schwierigen Menschen zu transportieren. Denn er liebt auch diejenigen Menschen, die dir auf den Sack gehen und du sie deshalb meidest, oder auch die, welchen du nicht vergeben willst.

Schwierig für dich? Dann hör‘ damit auf es aus eigener Kraft zu tun. Lass die religiöse Heuchelei bleiben. Sei dir bewusst, wer du in Christus bist und lass es Gott durch dich tun. Du wirst verblüfft sein, wie einfach und auf welch kuriose Weise ER das macht. Lass dich darauf ein. Sei konträr. Trau dich entgegen deinen gewohnten und negativen Gefühlen in Liebe zu handeln und zu wandeln.

ICH BIN AUCH MANCHMAL SCHWIERIG, DU AUCH?

Gerne darfst du den Artikel teilen:

Kommentare sind deaktiviert.