Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Alle Beiträge zum Thema “Geistiger Kampf”

Geistiger Kampf, Gott und Jesus? Geistiger Kampf. Unter diesem Begriff verstehen Christen meist den Kampf gegen die Mächte der Finseternis und den Teufel, in welchem sie sich selbst zu befinden glauben. Dazu wird meist Epheser 6 dazu gebraucht, wo die Rede vom Anziehen einer geistigen Waffenrüstung ist, die zum Einsatz gegen diese Mächte bestimmt ist. Diese müsste ich nun anziehen und gegen Satan in den Krieg ziehen. So oder ähnlich habe ich es leider von vielen Kanzeln gehört.

Fakt ist: Wir kämpfen nicht um den Sieg. Wir kommen vom Sieg. Denn Jesus hat am Kreuz diese Mächte besiegt und überwunden.

DAS VOLLBRACHTE WERK IST DIE WAFFENRÜSTUNG.

In Epheser 6 steht auch etwas von der Art und Weise wie die finsteren Mächte kämpfen. Es heisst „Damit ihr gewappnet seid, gegen die listigen Anschläge des Teufels“. List. Wenn ich jemanden überliste, bedeutet dies nur eins: Ich trickse Ihn aus.

Kombinieren wir das mal zusammen: Satan ist besiegt. Er ist Verlierer. Hat keine Macht. Hat keine Waffen gegen Dich. Was tut er also:  Er täuscht Dich. Er trickst dich aus. Das ist alles was er kann. Er, der auch mal als Löwe dargestellt wird, brüllt nicht aus Macht, sondern aus Verzweiflung und sucht Menschen, die darauf reinfallen.

Wer fällt darauf herein? Christen. Religiöse Christen, die meinen Sie und Ihr eigener Kampf kann etwas gegen Ihn ausrichten. Dabei wird das vollbrachte Werk von Jesus am Kreuz bedeutungslos und die Menschen sitzen in der Falle.

Die Religiöse Christenheit hat über Jahrhunderte hinweg dem Teufel und seinen Kumpanen durch Unwissenheit und Unglauben viel zu viel Ehre erwiesen. Ehre die er sich durch Täuschung und Tricks von ihnen erschlichen hat.

Der Teufel ist besiegt. In diesem Sieg von Jesus leben diejenigen, welche Jesus und sein vollbrachtes Werk am Kreuz – in dem er den neuen Bund mit dem Vater besiegelte – für sich glaubend und dankend angenommen haben.

Sei einer davon!