Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ich bin geheilt durch seine Wunden.

Es geht nicht darum was du siehst, fühlst, spürst, befürchtest oder von Ärzten gesagt bekommen hast. Es geht auch nicht darum, was du hoffst oder dir wünschst. It’s all about Jesus. Es geht einzig und allein um das, was Jesus für Dich getan hat und darum, daß dein Herz genau davon überzeugt ist.

Nichts ist so wie es scheint

Dazu ist es wichtig, dass du dir selbst innerlich wirklich ernsthaft die Möglichkeit einräumst, dass alles anders sein könnte, als du bisher gelernt, gedacht und wahrgenommen hast. Was wäre, wenn alles doch nicht so ist, wie es für unsere Augen zu sein scheint? Was würde es für uns bedeuten, wenn es einen einfachen Weg gäbe, um rauszukommen aus unserem festgefahrenen Bewusstsein, unserem begrenzten Denken und unseren Krisen. Was würde sich verändern, wenn es doch möglich wäre, echte Wunder zu erleben? Was wäre, wenn sich herausstellt, daß dies der Normalzustand ist und nicht das, was wir sehen, gewohnt sind oder gelernt haben? Wäre es nicht klug, dieser Möglichkeit eine Chance zu geben und sie zu beleuchten anstatt sie einfach sausen zu lassen? Ich denke ja.

Also schalten wir die Lampe ein und machen uns auf die Suche nach diesem Weg. Die Lampe ist das Wort Gottes. Wo fangen wir an? Ich denke wir sollten gleich hier beginnen:

Doch er wurde um unserer Übertretungen willen durchbohrt, wegen unserer Missetaten zerschlagen; die Strafe lag auf ihm, damit wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt worden.
Jesaja 53,5

Jahrelang habe ich mein selbstgeneriertes Gefühl des Unglaubens über diese Bibelstelle herrschen lassen, den allgemeinen und religiösen Stimmen stattgegeben und meinen Zweifel ernährt. Bis ich festgestellt und begriffen habe, daß die Wahrheiten Gottes sich NICHT nach meinen Gefühlen, Überzeugungen oder den fadenscheinigen Wahrscheinlichkeitsrechnungen in meinem Hinterkopf richten. Es bringt nichts, Gottes Fakten beiseite zu schieben. Denn egal ob ich daran glaube, oder nicht – es ändert ja nichts an Gottes Wahrheiten.

Daß Christus gesund ist macht Sinn

Jesus hat am Kreuz alles wieder hergestellt. Das ist das Vollbrachte Werk. Und diese Wahrheit, daß Gott sich selbst für dich hingegeben hat, um dich aus dieser weltlichen Mühle zu retten, muss über alles gestellt werden. Auch alles was in der Bibel steht, muss in diesem Kontext verstanden werden. Das heisst, alle Bibelstellen müssen durch die Brille des vollbrachten Werkes gelesen und beleuchtet werden. Dann, und nur dann macht die Bibel einen Sinn – großen Sinn. Das ist zwar herausfordernd, aber nur dann macht dieses Leben Sinn – großen Sinn.

Die Kombination mit welcher Du dein himmlisches Schließfach mit dem vollständig vorhandenen Segen öffnen kannst ist: G-L-A-U-B-E

Es ist aber der Glaube ein zuversichtliches Vertrauen auf das, was man hofft, ein festes Überzeugtsein von Dingen, die man (mit Augen) nicht sieht.
Hebräer 1,11

Christus hat uns zu Christus gemacht. Das sagt die Bibel (siehe Gottfakten). “Christus” ist dabei jene Person, die zur Rechten Gottes sitzt, in Jesus den Anfang fand und durch IHN IN UNS vollendet wird. Christus in uns – die Hoffnung der Herrlichkeit. Sie bezeichnet Jesus Christus als “das Heil” oder “Heiland”. Macht es Sinn, daß Christus krank ist? Kann es sein, daß der Heiland in mir eine Krankheit hat oder gebrechlich ist? Nein. Sonst würde Gott lügen. Das kann er aber nicht, denn er ist durch und durch gut und vollkommen, ein völlig schattenloses Licht.

Konfrontation statt religiöse Ausreden

Nun gibt es tausend Möglichkeiten sich rauszureden, oder sich eine private Theologie anzueignen, um diese wahre Bibelstelle zu umschiffen, zu übergehen oder zu ignorieren. So wie ich es selbst ja auch mehrere Jahrzehnte machte. Hier noch einmal die Stelle:

…durch seine Wunden sind wir geheilt worden.
Jesaja 53,5

Wir können drüber hinweglesen, oder religiös denken, “jaja, das vollkommene kommt erst” …. Fakt ist aber, sie steht in der Bibel geschrieben, im lebendigen Wort Gottes. Und zwar als Prophetie in der Vergangenheitsform. Seltsam? Nein. Normal. Denn für uns, die wir heute in postgolgathäischer (boah cooles Wort erfunden) Zeit leben, ist es die korrekte Zeitform: Das vollbrachte Werk von Jesus liegt bereits 2000 Jahre hinter uns. Was aber letztlich auch egal ist, denn das Kreuz gilt vom Jahr 0 an vorwärts und rückwärts in unserer Zeitgeschichte. Denn Golgatha ist der ewige Ort der immer gegenwärtigen Gegenwart in welcher der gegenwärtige Gott gegenwärtig lebt und sich entscheidet, für uns zu sterben, damit wir das ewige Leben in der ewigen Gegenwart haben. Wir müssen aufhören, da religiös drum herum zu reden, nur weil unser Herz nicht davon überzeugt ist. Beginnen wir doch eher, unser Inneres genau mit diesem harten Tobak zu konfrontieren.

Also, wenn du “Ja” zu Jesus Christus gesagt hast, und wie Paulus beschreibt “dein alter Mensch gestorben ist und nun der gesunde Jesus Christus in dir lebt” – wie kann es sein, daß dein Körper noch krank ist? Das ist doch eine berechtigte Frage.

Das Saat und Ernte Prinzip

Keine Angst. Tappe jetzt nicht in die Falle zu denken, du müsstest noch mehr für Gott machen, damit er dich mehr liebt als straft. Lass das. Hör auf so zu denken. Gott straft dich nicht mit Krankheit oder Leid, nein, vor allem nicht in unserer heutigen Zeit der Gnade, wo doch sein ganzer Zorn auf Jesus am Kreuz traf, stellvertretend für dich. Nein, Es ist genau umgekehrt. Er tat ja alles für Dich – WEIL ER DICH LIEBT. Sein Wesen wird so beschrieben:

… Der dir alle deine Sünden vergibt und heilt alle deine Gebrechen;

Psalmen 103:3

Es hat mit Saat und Ernte zu tun. Du kannst während du säst nicht zur gleichen Zeit ernten. Das wird dir jeder Landwirt oder Gärtner bestätigen. Warum? Die Saat muss zuerst in den Boden eingebracht werden, anwachsen, gegossen werden und wenn sie dann ihre Sollgröße erreicht hat, kannst du ernten. So ist es auch mit dem Glauben an Gesundheit im Vollbrachten Werk – das Saatkorn ist Jesus selbst (s. Joh. 12,24):

Das Wort und die Kraft des vollbrachten Werkes von Jesus ist das Saatkorn welches durch deinen neuen Geist im fruchtbaren Boden deines Herzens eingebracht, zu einem Bewusstsein der Ruhe Gottes als tiefe Überzeugung heranreift und dadurch in deinen Körper und in dein Leben fließen kann.

Ich nenne dies Spirito-Psycho-Somatik.
(Quasi die Fleischwerdung des Geistes durch Sinneswandel)

Die Ernte: Gesundheit.

Das kann in dem einen Fall langsam geschehen, während oder damit du die Gesamtheit des Ratschlusses und die Liebe Gottes erkennen kannst, oder im zweiten Fall sehr schnell durch Zeichen, Wunder und Kraftwirkungen um seinen Namen zu verherrlichen. Der Geist Gottes ist zu allem fähig. Fakt ist aber, Gesundheit gehört Dir bereits durch Christus. Der Schlüssel dazu der Glaube in der Gegenwartsform – im Jetzt.

Wo liegt dein Focus?

Wenn dein Inneres in die Ruhe Gottes kommt, dein Focus nicht mehr auf dir selbst, sondern auf Jesus liegt, deine Gedanken sich ständig um seine Liebe drehen und du seine Nähe genießt, wenn du immerzu über die Gottfakten meditierst und nachsinnst, was dieser Gott für dich in Jesus getan hat, wer du durch seinen Tod geworden bist und du deine Identität in ihm selbst gefunden hast, dann hat der tödliche Stress und der innere, selbst erzeugte Druck mitsamt der Angst, Sorge und Befürchtung in deinem Leben keine Chance mehr. Aus vorbei. Deine Zellen können wieder atmen, das Immunsystem kann seine Arbeit tun, der Organismus kann entspannen, das Nervensystem wird sich regenerieren und die echte Freude Gottes setzt hilfreiche und gesundheitsfördernde Stoffe und Hormone in deinem Körper frei, die dein Leben beflügeln.

Angekommen in Gott selbst

All das setzt deine Heilung in Gang und festigt deine Gesundheit, weil du durch Christus im SEIN angekommen bist. Im “ICH BIN” selbst. …..Ups….jetzt hab’ ich was gesagt……das ist ja der Name Gottes. Äh, ist das jetzt Gotteslästerung…..? Wenn ich sage ich bin in Gott angekommen? Nein, denn davon spricht ja die Bibel an vielen Stellen wenn sie sagt, wir sollen “darum ringen in die Ruhe Gottes einzugehen” oder “wir sind in Christus, und mit Christus in Gott verborgen”. Nur die religiösen und gesetzlichen ChristenPharisäer haben damit ein Problem, weil sie denken es ist Gotteslästerung sich mit Gott zu identifizieren. Aus demselben Grund wurde ja Jesus damals gekreuzigt. Aber genau das ist Gottes Wunsch und Plan, daß wir WIRKSAM erkennen wer wir wirklich sind. Gott hat mehr für dich!!!

Jede Art von schädlichem Stress hat im vollbrachen Werk in deinem Leben keinen Platz mehr, denn du bist in der Ruhe Gottes angekommen. 

Aber nun zurück: Darüber hinaus bist du den Gesetzmässigkeiten und Prinzipien dieser Welt nicht mehr unterworfen. Das sagt die Bibel. Über dich herrscht jetzt das Gesetz des Geistes und der Kraft durch Jesus Christus. (siehe Gottfakten). Das bedeutet, wenn dein Herz von deiner Identität überzeugt ist, dann arbeitet das von Gott perfekt erschaffene Immunsystem in dir auf Hochtouren und Schädlinge, Gift oder Mikroben können dir nicht schaden. Auch der Tod herrscht nicht mehr über dich. Das sagt übrigens Jesus selbst:

Blinde sehen, Lahme gehen, Aussätzige werden geheilt, Taube hören, Tote werden auferweckt, und den Armen wird ´Gottes` gute Botschaft verkündet.
Matthäus 11,5

Folgende Zeichen werden die begleiten, die glauben: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen sprechen; wenn sie Schlangen anfassen oder ein tödliches Gift trinken, wird ihnen das nicht schaden; Kranke, denen sie die Hände auflegen, werden gesund werden.
Markus 16,17+18

Ich weiss nicht, in welchem Zustand du bist, während du diesen Artikel liest. Ich habe keine Ahnung welche Krankheiten dein Leben belasten, schwer machen und vor allem was ihre Ursache ist. Ich habe keinen Einblick in deine Seele, wie sehr dein Herz schon von diesen Umständen beschädigt und verletzt wurde. Aber eines kann ich dir sagen: Dein Gott hat es sich auf die Stirn geschrieben, wer er ist und wer er für dich sein möchte. Egal wieviel religiöse Menschen dir einen Unsinn über die Bibel und Gott erzählt haben, oder wieviele religiöse Lügen du selbst in dir trägst und wie sehr du GEMEINDEGESCHÄDIGT bist. Eins ist sicher:

Der Name deines Gottes ist

Jahwe Rapha.
Das bedeutet: Der Herr, mein Arzt,
Der Herr der mich heilt.
Der Herr ist meine Heilung.

Gott identifizierte sich durch Jesus mit deiner Krankheit, damit du dich durch Jesus mit seinem Namen identifizieren kannst - sein Name bedeutet: Gesundheit. 

Gesundheit ist somit ein Teil von Gottes unumstößlicher Gerechtigkeit, die nicht gegen dich, sondern FÜR dich ist, sobald du Jesus und dem vollbrachten Werk vertraust und dein Focus nur noch auf ihm liegt.

Das ist, was Gott für dich hat, sein Name: Jahwe Rapha/Gesundheit. Wenn dein zerbrochenes Herz in der Lage ist, diese wahre und kostenfreie Liebe aufzunehmen, dann wird sich dein Leben in einer überschaubaren Zeitspanne wirklich sehr verändern.

Du kannst damit aufhören Gott darum zu bitten dich gesund zu machen, weil DU gesund sein willst, stattdessen darfst Du ihm danken, dass ER WOLLTE DASS DU GESUND BIST – und am Kreuz alles dafür tat.

Ich möchte dich dazu ermutigen, dich über deine persönlichen und unsere weltlichen Grenzen hinaus in Richtung Gott und der Kraft des Vollbrachten Werkes auszustrecken, denn in seinem Reich, welches heute schon existiert und welches er aus Liebe zu dir für dich bereitet hat, ist nichts, aber auch rein gar nichts unmöglich.

Und es kam eine große Menge zu ihm; die hatten bei sich Gelähmte, Verkrüppelte, Blinde, Stumme und viele andere Kranke und legten sie Jesus vor die Füße, und er heilte sie, so dass sich das Volk verwunderte, als sie sahen, dass die Stummen redeten, die Verkrüppelten gesund waren, die Gelähmten gingen, die Blinden sahen; und sie priesen den Gott Israels.
Matthäus 15,30-31

Ergreife deine Gesundheit mit deinem Herzen und lass diese Überzeugung nie mehr los, egal wie deine Umstände momentan sind: Dein Schöpfer persönlich, der Herr der Zellen, dein Gott in Jesus Christus, sagt heute zu dir: Du bist geheilt.


Bibelstellen zum Thema Heilung findest du hier:

Jesaja 53, 4-5
Psalm 91,14-16
Psalm 103,1-5
Matthäus 18,11
Matthäus 10,1
Matthäus 9,35
Matthäus 15,30-31
Matthäus 8,17
Johannes 10,10-11
Johannes 14,12
Markus 11,22-24
Markus 16,17-18
Lukas 10,9
Lukas 4,18
Apostelgeschichte 10,38
1. Korinther 6,20
2. Korinther 4,7-11
Jeremia 30,17
Römer 8,32
Römer 8,11
Hebräer 13,8
1. Petrus 2,24
1. Johannes 3,8
1.Johannes 5,14-15
Epheser 3,20
Jakobus 5,14-16

Gerne darfst du den Artikel teilen:

Kommentare sind deaktiviert.