Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ewiges Leben bedeutet: Ich war schon immer und werde für immer sein. Das Fazit: Ich bin!

Dachtest du auch immer, das ewige Leben wäre nach vorne hin, in deiner Zukunft? Nicht? Bei mir war das so. Ich dachte einfach immer an ein laaaaaaanges Leben.

Aber, wenn du durch Glauben an das vollbrachte Werk in Christus bist, dann hast du den Geist und die Identität von Gott selbst in dir. Das sagt die Bibel. Und was sagt die Schrift über Gott? Er ist DER EWIGE.

DER EWIGE „ICH BIN“

Rumms. Na? Wie fühlt sich das an? Du hast die ewige Identität in dir, die schon immer war, ist, und immer sein wird. Ergo: Du warst von Anfang an dabei. Wusstest Du das???

Nur auf diese Weise konnte Jesus – der den selben Geist in sich hatte wie wir durch den Glauben – in der Synagoge folgende Aussage treffen:

Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Ehe denn Abraham ward, BIN ICH.

Johannes 8,58

Ihm war bewusst, dass es so gewesen sein muss. Er hatte die tiefe Überzeugung gewonnen, dass seine geistige Identität ewig war, und daher von Anfang an dabei gewesen sein muss. Er war so eng mit Gott verbunden, dass ihm diese Offenbarung nicht verborgen bleiben konnte. Gott hat es ihm gezeigt. Er war das Wort, das am Anfang bei Gott war, und Gott selbst war dieses Wort. Durch das Wort ist alles geworden. Nichts ist ohne das Wort geworden. Alles eins. Eine Revolution für seine Zuhörer, die seine Aussagen als Blasphemie abstempelten. Aber…. er behielt recht….und sie kreuzigen ihn.

Das Wort ist ein Kommunikationsmittel um eine Information von meinem Kopf über Lippen und Ohr in deinen Kopf zu transportieren. Richtig? Soweit die Funktion kurz erklärt. Also ist Jesus das Transportmittel für Gott – die Grundinformation aller Dinge. Daher sagte er: „Wer mich sieht, sieht den Vater“. Auch du trägst diese Grundinformation – den Geist Gottes – durch den Glauben in dir. Das sagt die Bibel.

Gott will, dass wir erkennen, dass wir durch Christus in ihm wie er selbst sind. Respektiert aber unseren freien Willen. Er wünscht sich so sehr für uns, dass er unsere Identität sein darf und kann, weil er weiss, dass nur dies uns in unsere wahre Bestimmung bringt. Aber unsere Religion lehnt dies ab. „Gotteslästerung“. Das Gesetz tötet das Leben. So war das auch schon damals bei Jesus. Und so wird es in naher Zukunft auch wieder sein. Aber das alles ändert nichts an Gottes fantastischem Plan für dich und mich.

Denk darüber nach: Du warst schon immer, bist, und wirst immer sein.

Du kannst also die Aussage treffen: ICH BIN.

Ist das nicht ein großartiger Gott??

Gerne darfst du den Artikel teilen:

Kommentare sind deaktiviert.