Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ich bin frei von Verdammnis

Lebst du in Selbstverdammnis und verurteilst du dich permanent selber? Denkst du, dass Gott dich nicht lieben kann und zitterst innerlich vor Angst, dass er dich aufgrund deiner Fehler, deiner Mängel oder deiner Sünden und Schuld verworfen hat? Hast du dadurch starke destruktive und selbstzerstörerische Gefühle generiert, die dich auf vielerlei Weise seelisch blockieren? Dann lass mich dir folgendes sagen:

Die Wahrheit ist: Dein Herz ist überzeugt von einem Gott, den es nicht gibt.

Vermutlich wurdest du wie ich, und viele andere auch, über die Eigenschaften Gottes desinformiert, was dich innerlich auf Abstand zu ihm hält.

Frage:

Wenn dich Gott für deine Verfehlungen nicht verurteilt, weshalb verurteilst du dich selbst?

Da ist der Knackpunkt. Egal was und wie oft du es getan hast. Gott sieht es nicht mehr. Denn er sieht in dir Jesus, seinen gerechten Sohn. Durch das vollbrachte Werk bist du ihm gleich geworden.

Er hat dir schon vergeben bevor du geboren wurdest. Nicht deine Schuld ist der Grund, weshalb Jesus am Kreuz hing. Es ist seine Liebe zu dir, die ihn dort hielt.

Am Kreuz hängend hat er an dich gedacht. Er und Gott freuten sich darüber, dass du jetzt in Freiheit, Gerechtigkeit und in der Gegenwart des Vaters leben kannst.

Aber dein Inneres glaubt leider an einen verdammenden Gott und kann aus dieser Überzeugung heraus dieses Geschenk nicht annehmen. Es verurteilt dich ständig und sagt dass du nicht gut genug für Gott wärst.

Das ist eine glatte Lüge!!!

Also bleibt nur die Entscheidung, dieses falsche Gottesbild aus deinem Herzen rauszuschmeissen. Das obliegt deinem freien Willen. Auf diese Entscheidung wartet der Heilige Geist. Denn er kann nichts tun, wenn du ihm nicht vertraust.
Diese Entscheidung wird jedoch die Verwirrtheit beenden und dir vollständige Orientierung zurück geben.

Diese Entscheidung zu treffen ist das einzige, was dein Part ist. Ansonsten hat Jesus alles vollbracht. Du musst nicht kämpfen, denn er hat den Kampf schon gewonnen und hat dir den Siegeskranz geschenkt. Du kannst alles falsch oder richtig machen, Fakt ist: Du kannst dem was er getan hat nix hinzufügen. Es ist perfekt und vollständig.

Du kannst dich ihm nur hingeben und dieser Wahrheit vertrauen und die innere Lüge stets mit der Wahrheit der Gottfakten konfrontieren, bis sie aufgibt. Und sie muss und wird aufgeben. Denn der finstere Lügner flieht, wenn du dich Jesus, dem Licht zuwendest.

Das ist das befreiende Evangelium. Alles andere ist ein schweres Joch, was dich kraftlos macht und auslaugt.

Glaubst du das?

Wenn du betrübt sein willst, dann schau sündenorientiert DICH an. 

Wenn du gerechtigkeitsorientiert frei in Freude leben möchtest, DANN SCHAU JESUS AN.

“Ihn anschauend werden wir verwandelt.” Sagt Paulus.

Lerne die Gottfakten indem du dich immer wieder damit beschäftigst. Konfrontiere dein Herz immer wieder mit dieser Wahrheit. Damit es die Chance hat, die erlernte Lüge über Gott zu enttarnen und zu verwerfen und stattdessen von der Wahrheit überzeugt zu werden.

Du brauchst nun diese kraftraubenden und destruktiven Gefühle nicht mehr zu generieren.

Merke: Freude ist kein Gefühl. Die Freude ist das WAS DU BIST. Deine Grundsubstanz. DU BIST DIE FREUDE GOTTES.

Lass alles und dich selbst los und lass dich in seine Hände fallen. Erlaube dir die Freude zu ergreifen.

Gott begrenzt Dich nicht. Es sind unsere eigenen Gedanken, Überzeugungen, Narrative und Gewohnheiten, mit denen wir uns selbst begrenzen.

Du bist nicht, was du über dich denkst. Du bist nicht, was andere über Dich sagen. Du bist nicht deine Vergangenheit. Du bist nicht die Summe Deiner Taten.

Du bist, was Gott über dich sagt:

Du bist die Gerechtigkeit Gottes.

Du bist frei von Verdammnis.

Du bist ERBE DES HIMMELS.

Du bist in Christus, und mit Christus im Vater integriert. Du bist ein Teil von ihm selbst geworden.

Ergreife es!

#keepgoinjesus

Gerne darfst du den Artikel teilen:

Kommentare sind deaktiviert.