Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ich werde dich beuteln

Mein liebes Kind,

wie du schon bemerkt hast, sind wir in eine neue Zeitphase eingetreten, die sehr ereignisreich ist. Die schlechten Nachrichten überschlagen sich, Landkarten und Gesellschaften ändern sich, Menschen im ganzen Erdkreis werden emotional und z.T. auch körperlich hin und hergeschmissen. Ihr Lebensraum ist ungemütlich geworden. Das Gewohnte, mit dem alle Gefühle verknüpft wurden verändert sich, geht sichtbar und spürbar dahin. Es wird auch nicht zurückkommen.

Die Zeit, der Menschen vor allem in der westlichen Hemisphäre nachtrauern, war ein weltlicher "Frieden", der es den Menschen im Grunde nur einfacher gemacht hat, sich von meiner allgegenwärtigen Gegenwart emotional durch Ablenkung zu "trennen". Diese Art der Ruhe erlaubte ihnen, sich vor allem, mit sich selbst zu beschäftigen, ohne jedoch sich selbst zu finden. Obwohl ich immer in ihrer Mitte war, war ich nicht ihre Mitte. Sie waren vereinigt mit den sichtbaren Dingen, mit welchen sie ihr Herz durch Gefühle verknüpft haben. Das wird sich nun ändern, weil ich der Herr bin und möchte, dass sie ERKENNEN, DASS ICH DER HERR BIN.

Da die Finsternis mich momentan besser zu kennen scheint, als meine eigenen Kinder, werde ich den Erdkreis wachrütteln müssen. Ich werde meinen Geist auf alles Fleisch ausgiessen - und es hat schon begonnen. Meine Aktivitäten sind dem finsteren Lügner natürlich nicht entgangen. Deshalb zieht er alle Register seiner Lügen-Angst-Orgel. Er spielt weltweit laute und furchterregende Disharmonien und absurde Misstöne, damit meine Kinder verwirrt in lähmende Schrecken geraten sollen, um zu verhindern, dass sie mich erkennen.

So wahr ich der Herr über alles bin, so wahr werde ich von den Menschen, die ein verständiges Herz haben, erkannt werden.

Bist du nun bereit, mit mir ein ungewöhnliches Bild anzuschauen?

Beuteln. Weisst du, was es umgangssprachlich bedeutet, wenn es jemanden "beutelt"? Es meint, dass jemand von seinem Umfeld und seinen Umständen hin und hergeworfen wird. Er wird durch seinen Lebensraum hin und her geworfen - man sagt: Es "beutelt" ihn.

Nun hör gut zu: Ich bin dein Känguruh. Ich habe dich in meinen Beutel genommen, dass du in mir und mit mir in wirklich grossen geistigen und körperlichen Schritten durch diese für die Welt sehr harte und schwierige Zeit kommen wirst. Das wird auch dich zunächst sehr beuteln und hin und her werfen. Aber mit dem Unterschied, dass dich nicht diese Welt da draussen beutelt, sondern MEINE GROSSEN SPRÜNGE, DIE ICH MIT DIR MACHE, WERDEN DICH BEUTELN.

Halt dich fest in meinem Sein, in dem du sicher verborgen bist. Mein Beutel liegt so eng und stabilisierend um dich herum, dass der Lügenfeind dich nicht sehen und nicht erreichen kann. DU UND ICH sind EINS geworden. Vertraue meiner Kraft, meiner Liebe und meiner Größe. Ich werde dich ganz sicher - mit sehr grossen Sprüngen - an dein Ziel bringen. Dies hängt nicht von deinen Taten ab, sondern einzig und allein von mir. Meine für dich außergewöhnlich wahrnehmbare Sprungkraft ist der Geist der Wahrheit, der entfacht und für dich spürbar sein wird, durch den von mir in dir vollendeten Glauben an das vollbrachte Werk von Jesus. Glaube mir und entscheide dich, in meinem sicheren Beutel zu bleiben.

Vertraue mir!

Wenn es dir schwierig erscheint, mir zu vertrauen, dann erlaube dir, alles was du von mir glaubtest zu kennen und zu wissen, über Bord zu werfen. Mach deine Sicherheits-Schranke hoch und erlaube uns beiden einen Neuanfang. Entkopple deine Gefühle auf der Seite der Welt und der Religion. Verknüpfe all deine Emotionen und Gefühle nur mit MIR in meinem Beutel. Sonst läufst du Gefahr, dass etwas woran du noch hängst oder festhältst, schmerzhaft von dir abreisst und es weh tut, wenn ich plötzlich losshüpfe.

Falls du noch nicht in meinem Beutel sitzt: Komm! Komm in meinen Beutel und schau nicht zurück. Das Neue, wohin ich mit dir springen will, habe ich für dich schon bereitet. Es wartet auf dich.

Komm!

Dein Daddy
Gerne darfst du den Artikel teilen:

Kommentare sind deaktiviert.