Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Schau einfach nur auf das vollbrachte Werk des Kreuzes

Hallo ihr Lieben.

Der Herr liebt uns über alles. Alles was er hatte, hat er am Kreuz für uns gegeben, damit wir nicht mehr gerichtet werden und völlig frei sein dürfen.

Diese „Corona-Pandemie“ , vor unseren Augen, ist kein Gericht. Es ist der Feind, der die größte Ernte verhindern will, die Gott einfahren möchte. Gott liebt die Menschen so sehr, dass er seit einiger Zeit durch einige Menschen weltweit damit begonnen hat, seinen Kindern nochmals ganz neu und in aller Deutlichkeit die Gnade und den neuen Bund – also das was Jesus wirklich für dich und mich vollbracht hat – zu erklären.

Der Feind weiss, wenn die Kinder Gottes kapieren, wieviel Macht und Kraft der Neue Bund hat, sind seine Tage gezählt. Aus seiner Sicht dürfen die Menschen niemals erkennen, wer sie wirklich sind. Niemals dürfen sie erkennen das ihre Identität Christus selbst ist. Deshalb dreht er jetzt durch. Diese neu betonte bahnbrechende Botschaft ist das Licht, weshalb nun der grosse Schatten folgt.

Gott wird diese Situation aber nutzen, um die grosse Ernte einzubringen. Sehr viele werden erkennen, dass Gott ein Herz voller Liebe für sie hat, und umkehren. Umkehren vom alten Weg und von dem Denken, dass Gott Gefallen daran hätte, seine Braut zu schlagen. Er hatte lt. Jesaja gefallen daran, seinen Sohn zu schlagen, aber nur deswegen, weil er dabei uns und unsere Erlösung vor Augen hatte. Er liebt uns, durch und durch.

Unser Tun ist es nicht was den Feind aufhält. Dies wäre der Alte Bund, den es aber nicht mehr gibt. Dort kam es auf uns an, auf das was WIR tun. Jetzt im neuen Bund kommt es darauf an, dass wir glauben, dass bereits alles durch Jesus getan wurde. Das was den Plan des Feindes jetzt aufhält, ist einzig und allein das vollbrachte Werk vom Kreuz und unser Glaube daran. Jetzt kommt es nicht mehr auf unser Werk an, auch wenn es noch so religiös aussehen mag, sondern NUR auf das was Jesus für uns getan hat. Lasst uns gemeinsam am Vollbrachten Werk Jesu festhalten und uns glaubend nehmen, was der Herr für uns seit 2000 Jahren bereithält: Die Gottfakten.

Danke Vater für deinen neuen, unauslöschlichen Bund, den Du zu meinen Gunsten mit Deinem Sohn geschlossen hast. Ich nehme Dein Geschenk, Dein vollbrachtes Werk persönlich an, welches Du mir voller Liebe entgegenstreckst. Ich bin in Christus und mit ihm zusammen im Vater verborgen. Du bist mein Schirm, für mich und meine Familie. Amen

Gerne darfst du den Artikel teilen:

Kommentare sind deaktiviert.